Herzlich willkommen im Rex!

Nach der Sommerpause begrüssen wir euch wieder mit einem ausgewogenen Programm aus Filmen, Konzerten, Theater, Kinder-Veranstaltungen und vieles mehr im Rex-Saal im Chesselhuus.

NEU: Dokumentarfilme werden in Zukunft am Donnerstagabend gezeigt!

Verein Kultur im Rex, Juli 2024

Sept 2024


Konzert
Sa 21
20:00 Uhr
Solo in Concerto
Foto: Info@artecultura.ch
Pippo Pollina
Solo in Concerto
Jubiläums-Tour 60 Jahre Pippo Pollina. Ein Leben unterwegs [+/-]
Pippo Pollina, der vielseitige sizilianische Musiker, ist als einer der kreativsten Künstler in der europäischen Singer-Songwriter-Szene seit mehr als dreißig Jahren unterwegs.
Mit nun 60 Jahren verspürt Pippo Pollina das Bedürfnis, diesen Meilenstein mit einem Solo-Konzert in einem intimen Rahmen auf seine eigene Weise zu feiern: Allein auf der Bühne, nur mit Gitarre oder am Klavier sitzend mit seiner ausdrucksstarken Stimme, die mit zunehmender Reife noch mehr an Intensität gewonnen hat.
Das Programm „Solo in concerto“ repräsentiert eine Art Retrospektive an Liedern, Geschichten und Filmen einer wirklich außergewöhnlichen Karriere. Von Pollinas Debüt in Sizilien mit der Folk-Musik von Agricantus über den Abschied von seiner Heimat Italien zu einer ziellosen Weltreise, von seiner Straßenmusik und den ersten Konzerten bis hin zu den vielen künstlerischen Begegnungen, die sein Leben veränderten und auch einige internationale musikalische Zusammenarbeiten hervorbrachten: mit dem Schweizer Linard Bardill, Patent Ochsner und Endo Anaconda von Stiller Has, mit dem deutschen Liedermacher Konstantin, mit dem französischen Chansonnier Georges Moustaki, mit der norwegischen Jazzsängerin Rebekka Bakken usw.

Pippo Pollina – Solo in concerto. Der Künstler allein auf der Bühne. Authentisch und intim. Von Angesicht zu Angesicht. Mit eigenen Liedern und seiner imposanten Stimme. Ein Konzert für alle, die italienisches Songwriting lieben. Eine Kunst, die gefühlvoll, aber intensiv zwischen Poesie, Musik und Zivilcourage wandelt.
Tickets (Eintritt Fr. 45.-/Mitglied Fr. 35.-)

Kindertheater
So 22
11:00 Uhr
 Wo ist Teddy?
Kuhn's Figurenzauber Russikon
Wo ist Teddy?
Helft ihr suchen? [+/-]
Wo ist Teddy? Nach einem Streit mit seinem Freund Philipp sucht Paul seinen Teddy. Er findet ihn auf dem Estrich. Was macht sein Teddy dort? Jetzt braucht er ihn. Kommt Teddy wieder zu Paul herunter?

Die Figuren werden von Susanne Kuhn geführt, ihr Bruder Armin Kuhn begleitet das Stück musikalisch mit seiner Klarinette.
Sprache: SchweizerdeutschAlter: ab 4 JahrenDauer: ca 45 Min.
Tickets (Eintritt Fr. 15.-/Mitglied Fr. 12.-)

Konzert
So 29
11:00 Uhr
Al ritmo del Tango - Atmosphäre des südamerikanischen Kontinents
Kammermusikmatinée
Al ritmo del Tango - Atmosphäre des südamerikanischen Kontinents
Mariya Medvedeva (Violine), Violetta Schiltknecht (Violoncello), Anna Yakusheva (Klavier) [+/-]
Tango ist ein Tanz der Leidenschaft, ein Tanz der Liebe. Er ist die Stimme der Menschen, die über ihre Gefühle sprechen. Das Tango-Genre entstand aus einer Verschmelzung von Kulturen aus Europa, Afrika und der ursprünglichen Bevölkerung Südamerikas. Das Konzert „Al ritmo del Tango“ lässt Sie in die Atmosphäre des südamerikanischen Kontinents eintauchen: feurige Rhythmen und einprägsame Melodien versetzen Sie im wahrsten Sinne des Wortes in das romantische und heiße Buenos Aires und lassen Sie die den frischen Wind des Atlantischen Ozeans auf Ihren Wangen spüren. Im Mittelpunkt des Konzerts werden „Die Jahreszeiten“ von Astor Piazzolla stehen. Mariya Medvedeva (Violine) Violetta Schiltknecht (Violoncello) Anna Yakusheva (Klavier).
Tickets (Eintritt Fr. 30.-/Mitglied Fr. 25.-/Kinder (bis 20J.) Fr. 5.-)

 

Okt 2024


Theater
Sa 19
20:00 Uhr
Friedau
Sabine Deutsch
Friedau
Eine Hommage an die "Beiz" [+/-]
Die «Friedau», eine der letzten Beizen, wurde abgerissen. Romy, die zwanzig Jahre lang die Wirtschaft im Oberland geführt hat, musste das Gasthaus, in dem schon ihre Grossmutter und ihre Eltern wirtschafteten, aufgeben. Nun tut Romy noch einmal, was sie am besten kann: Gäste unterhalten mit guten, wilden Geschichten und starken Liedern. Begleitet von ihren beiden ehemaligen Lieblingsstammgästen Ueli und Charly, erzählt und besingt sie ihr bewegtes Leben – und das der ehrwürdigen Beiz. Am Ende des Abends wird die «Friedau» wieder zu dem, was sie lange Zeit war: ein Ort, an dem man sich wohl fühlt und eigentlich für immer bleiben möchte.

Ein bebildertes, musikalisches, berührendes Theaterstück mit Sabina Deutsch (Spiel und Gesang), Pier Palù (Musik) und Markus Ludstock (Projektionen). Regie: Paul Steinmann
Tickets (Eintritt Fr. 35.-/Mitglied Fr. 25.-/Jugendliche Fr. 20.-)

Literatur
So 20
11:00 Uhr
Was bleibt - was geht
Lesung mit Peter Gisler
Was bleibt - was geht
Von einem, der sein Leben ständig neu erfindet. Eine Biografie, die sich liest wie ein Roman [+/-]
Fridli (Vater des Autors) wird 1909 als Säugling mit Kinderlähmung angesteckt. Er ist sechs, als die Familie von Zürich an den Heimatort nach Flaach ziehen muss, und zehn, als der Vater an Krebs stirbt. Die Familie wird auseinander-gerissen, die drei Brüder in Flaach verdingt, Fridli bei einem rabiaten Bauern. Als Jüngling soll Fridli in einer Arbeitsanstalt für Gebrechliche Bürstenmacher lernen, er wehrt sich und wird zur Disziplinierung ins Burghölzli gebracht.
Fridli, Fridel, Fredi lässt sich nicht kleinkriegen. Er erkämpft sich ein unabhängiges Leben, erfüllt sich seine Träume von Familie und Behaustsein.
Mit dem Velo fährt er durch halb Europa, boxt, fischt, stellt in der Pfäffiker Huebi Pneus her und macht sich im eigenhändig umgebauten Flarz in Irgenhausen in seinem Wunschberuf Sattler-Tapezierer, autodidaktisch erlernt, selbstständig.

Im Anschluss an die Lesung beantwortet der Autor Fragen aus dem Publikum. Ausklang an der Rex-Bar.

Der Autor verzichtet auf ein Honorar, mit dem Erlös wird die Glücksskette Schweiz unterstützt.
Tickets (Eintritt Fr. 20.-/Mitglied Fr. 15.-)

 

Nov 2024


Theater
Sa 2
20:00 Uhr
VITAMIMO
Pantomime mit Carlo Martinez
VITAMIMO
[+/-]
Das Abenteuer einer langjährigen Forschungsreise durch das Land der Stille: Zu seinem 40. Bühnenjubiläum hält Carlos Martínez für Pantomime-Liebhaber aus aller Welt ein Geschenk bereit: VITAMIMO!
Ziel seiner langen Reise war es, die Pantomime lebendig zu halten. Mit einer herausragenden Bühnensprache hat er sie in vier Jahrzehnten verfeinert und neu definiert. Als junger Schauspieler nahm er die Herausforderung an, auf Requisiten, Kostümwechsel, Text und Sprache zu verzichten, um bloß mit weiß geschminktem Gesicht eine einzigartige Theaterwelt auf die leere Bühne zu zaubern. Gewöhnliche Alltagsepisoden verwandelt er in außergewöhnliche Darbietungen. Auch nach 40 Jahren auf Tour in Europa, Afrika, Asien, Nord- und Südamerika sprengt Carlos Martínez immer noch die Grenzen unserer Vorstellungskraft und bringt uns zum Lachen oder Weinen über den Zustand der Menschheit.
Tickets (Eintritt Fr. 35.-/Mitglied Fr. 25.-/Jugendliche Fr. 20.-)

Konzert
So 17
11:00 Uhr
Musik von Nino Rota mit Texten von Federico Fellini
Kammermusikmatinée
Musik von Nino Rota mit Texten von Federico Fellini
Mit David Sautter (Arrangements & Gitarre), Murat Cevik (Flöte) und Ingo Ospelt (Text) [+/-]
Verwoben in Musik und Text - Nino Rota und Federico Fellini, zwei Brüder im Geiste. Wer kennt es nicht, das anrührende Trompetensolo aus «La Strada» oder die zauberhafte Eröffnungsmusik aus «Amarcord» von Nino Rota, dem Komponisten der Filmmusik zu Federico Fellini`s Filmklassikern? In dem Musiker Nino Rota fand der Filmregisseur Fellini den kongenialen Partner zu seinem üppigen Bilderkosmos. Sein Leben lang verstand sich Rota, der den Soundtrack zu über hundertfünfzig Filmen geschrieben hatte, in erster Linie aber als klassischer Komponist: sein Werk umfasst eine Vielzahl an Opern, Sinfonien, Konzerten für Orchester, sowie Kompositionen für Kammerorchester. In dem musikalischen Programm «The Wonderful World of Nino Rota» der beiden Musiker David Sautter (Arrangements & Gitarre) und Murat Cevik (Flöte), gelangen neben bekannten Filmmelodien auch eher unbekanntere, aber nicht weniger interessante Kammermusikwerke von Nino Rota zur Aufführung. Begleitet werden die Musikstücke von Texten zu Nino Rota aus Tagebüchern, Aufsätzen, Interviews und Biografien von Federico Fellini und anderen, gelesen von Ingo Ospelt (Sprecher) David Sautter (Arrangements & Gitarre) Murat Cevik (Flöte) Ingo Ospelt (Sprecher)
Tickets (Eintritt Fr. 30.-/Mitglied Fr. 25.-/Kinder (bis 20J.) Fr. 5.-)

Vortrag
Do 21
20:00 Uhr
Das Ende des Kapitalismus
Ulrike Herrmann
Das Ende des Kapitalismus
Die Wirtschaftsredakteurin Ulrike Herrmann erklärt in ihrem Vortrag, warum Wachstum und Klimaschutz nicht vereinbar sind - und wie wir in Zukunft leben werden [+/-]
Die Menschheit ruiniert den gesamten Planeten, und besonders bedrohlich ist die Klimakrise. Politik und Wirtschaft hoffen daher auf "grünes Wachstum". Doch das ist eine Illusion. Der Ökostrom aus Solarpaneelen und Windrädern wird nicht reichen, um permanentes Wachstum zu befeuern. Die Wirtschaft muss schrumpfen. Dies wäre jedoch das Ende des Kapitalismus, weil er nur stabil ist, solange es Wachstum gibt. Ulrike Herrmann beschreibt, wie die Zukunft ohne Wachstum aussehen könnte.

Ulrike Herrmann ist Wirtschaftsredakteurin und ausgebildete Bankkauffrau und hat Geschichte und Philosophie an der FU Berlin studiert. Sie ist regelmäßiger Gast im Radio und im Fernsehen. Ihr neuestes Buch ist: „Das Ende des Kapitalismus. Warum Wachstum und Klimaschutz nicht vereinbar sind – und wie wir in Zukunft leben werden“.
Nach dem Vortrag; Diskussion und Buchverkauf.
Tickets (Eintritt Fr. 25.-/Mitglied Fr. 20.-)

Kindertheater
So 24
11:00 Uhr
Flotsam und Jetsam
Figurentheater Winterthur
Flotsam und Jetsam
Eine poetische, visuelle Geschichte ohne Worte über Klimawandel, Migration und Freundschaft. Erzählt in Bildern, Bewegungen, Farben und mit wunderschöner Musik. [+/-]
Eine abenteuerliche Geschichte von zwei sehr unterschiedlichen Wesen: Flotsam gleitet auf dem Eis ihres Polar-Heims durch das Leben. Sie bleibt dabei weich, flexibel und entspannt. Jetsam wohnt im Wald und ist das pure Gegenteil. Sein Insektenkörper ist steif und nervös, immer wachsam. Er ist der Betreuer des Waldes. Und dann kommt das Wetter und die Welt verändert sich. Beide werden in eine Welt gespült, in der sie sich gegenüber fremden Gefahren behaupten müssen. Sie entdecken einander am Strand einer Insel, lernen sich immer besser kennen. Und schon bald finden sie heraus, dass sie Ihr Ziel nur gemeinsam erreichen können. Liz and Daniel Lempen erschaffen mit ihrem zarten Spiel, den lustig-grotesken, grandios geführten Figuren und nicht zuletzt auch mit der grossartigen Musik von Chris Davies eine hochaktuelle Geschichte, die ans Herz geht.
Tickets (Eintritt Fr. 15.-/Mitglied Fr. 12.-)

Theater
Mo 25
20:00 Uhr
Unsere Seelen bei Nacht
Theaterabend mit Heidi Diggelmann, Heiner Hitz und Max Lässer (Musik)
Unsere Seelen bei Nacht
Alt und frisch verliebt: Eine szenische Lesung nach dem Roman von Kent Haruf [+/-]
Liebesbeziehungen zwischen alten Menschen sind noch immer ein schwieriges Thema. Kent Haruf erzählt in seinem Roman wunderbar lakonisch vom Glück einer solchen Liebe. 2017 wurde das Buch mit Jane Fonda und Robert Redford in den Hauptrollen verfilmt. Der Regisseur Christian Vetsch hat nun aus diesem Roman mit Heidi Diggelmann und Heiner Hitz eine szenische Lesung entwickelt.

Eli und Louis, die beiden Hauptfiguren, wohnen nur ein paar Häuser voneinander entfernt und kennen sich seit vielen Jahren, wenn auch nicht besonders gut. Beide sind über siebzig, beide sind verwitwet und leben allein. Eines Abends klingelt Eli bei Louis und macht ihm einen Vorschlag: Ob sie nicht ab und zu die Nacht zusammen verbringen wollen? Denn nachts ist die Einsamkeit am schlimmsten. Es geht nicht um Sex, sondern um Nähe und Geborgenheit. Egal was Nachbarn denken, wie die Leute in der Kleinstadt über sie reden, sie wollen sich ihr Glück dadurch nicht verderben lassen.
Ein berührender Theaterabend über zweite Chancen und die Lebensweisheit des Alters.
Tickets (Eintritt Fr. 35.-/Mitglied Fr. 25.-)

 

Dez 2024


Theater
Sa 7
20:00 Uhr
"FALTEN"
Flurin Caviezel
"FALTEN"
Ein kabarettistisches Konzert [+/-]
In seinem sechsten Soloprogramm entfaltet sich der Bündner Musiker und Kabarettist mit seinen vielfältigen Instrumenten: Das geht vom grossen Konzertakkordeon über das Tango-Bandoneon zum volkstümlichen Schwyzerörgeli, über die 100-jährige Wiener Schrammelharmonika, zum italienischen Organetto und der amerikanischen Cajunorgel bis hin zur kleinsten englischen Concertina. Allesamt Balginstrumente mit Falten.
Es geht aber auch um die Falten im Gesicht, die mit Botox zum Verschwinden gebracht werden, und um die Faltung im Gebirge, gegen die kein Kraut gewachsen ist. Da geht es sogar um faltbare Möbel, faltbares Papier und faltbare Fahrzeuge und noch vieles mehr, was Caviezel als Strassenmusiker auf seinen Veloreisen alles erlebt hat.
Ein kurzweiliger Abend mit Musik, Geschichten und vielen Falten.
Tickets (Eintritt Fr. 35.-/Mitglied Fr. 25.-/Jugendliche Fr. 20.-)

 

Jan 2025


Konzert
Sa 25
20:00 Uhr
Afro-Fusion: Musik voller Kraft und Lebensfreude
Claudia Masika und Band
Afro-Fusion: Musik voller Kraft und Lebensfreude
Claudia Masika, die stimmgewaltige Sängerin aus Kenia [+/-]
Über die stimmgewaltige Sängerin Claudia Masika sagte bereits ihre Grossmutter mit viel Stolz: «Endlich haben wir eine weitere Musikerin in der Familie!» Von ihr lernte Claudia in Kenia die Magie der traditionellen Gesänge in der Sprache der «Luo». Mit ihren afrikanischen Wurzeln hat sie zusammen mit ihren Mitmusikern ihre ganz eigene Version der Afro-Fusion kreiert, die weit über die Afro-Fangemeinde hinaus Anklang bei einem breiten Publikum findet. Seit rund 15 Jahren lebt die vielseitige Künstlerin in der Schweiz. Sie etablierte sich sowohl als Musikerin wie auch als Malerin, als Inhaberin eines eigenen Modelabels wie auch als Gründerin und Präsidentin eines Hilfswerks für junge Frauen in Kenia (HOFOGI). Mit ihrer positiven Energie, ausdrucksstarken Songs, einer hochkarätigen multinationalen Band im Rücken und dem Album «Rafiki» im Gepäck zaubert sie dem Publikum ein Lächeln ins Gesicht und Rhythmus in die Beine. Lebensfreude pur!
Tickets (Eintritt Fr. 35.-/Mitglied Fr. 25.-/Jugendliche Fr. 20.-)

 

Feb 2025


Comedy
Sa 22
20:00 Uhr
"Wo bini gsi?"
Patrick Frey
"Wo bini gsi?"
Patrick Frey startet wieder ganz neu durch mit Auftritten an Slam Abenden und seinem zweiten Programm [+/-]
Wo bini gsi? – das neue Solostück von Patrick Frey ist ein etwas verzettelter Abend, in dem es im Wesentlichen um Zerstreuung geht, und darum, dass es ziemlich lustig sein kann, wie wir uns in der vernetzten Welt vom Wesentlichen ablenken lassen. Frey, der Angst hat, im Alter zum Begräbnisalkoholiker zu werden, fragt sich aber auch, ob «dumme Ziege» aus der Ziegenperspektive eine Diskriminierung darstellt, er erzählt von Trickbetrügern, Schwurbelgangstern sowie vom stressigen Leben eines Mannes, der den Frauen leidenschaftlich gerne die Welt erklärt und enthüllt erstmals die berüchtigten Protokolle der Meisen von Sion.
Tickets (Eintritt Fr. 35.-/Mitglied Fr. 25.-/Jugendliche Fr. 20.-)

 

März 2025


Theater
Sa 8
20:00 Uhr
Magie
Zauberer Rafael Scholten
Magie
Europäischer Magie-Champion [+/-]
Rafael Scholten ist ein begeisterter und bezaubernder Künstler. Er hat einen Stil entwickelt, der sowohl modern als auch klassisch ist. Nicht umsonst hat er im Laufe der Jahre mehrere internationale Preise gewonnen, unter anderem beim prestigeträchtigen Zirkusfestival von Monte Carlo. Er geriet früh in den Bann der Magie, als er im Alter von 10 Jahren ein Buch darüber geschenkt bekam. Nach dem Abschluss des Gymnasiums widmete er seine ganze Zeit dem Ziel, ein erfolgreicher Magier zu werden. Es ist viel über ihn gesprochen worden, aber eigentlich braucht man keine Worte, sondern nur diesen Rat: Erleben Sie Rafael live und lassen Sie sich verzaubern.
Tickets (Eintritt Fr. 35.-/Mitglied Fr. 25.-/Jugendliche Fr. 20.-)

Verein Kultur im