Liebe Besucherinnen und Besucher,

Die letzten Matinees im alten Rex stehen an: "A Most Wanted Man", ein spannender Agent-Thriller nach einem Roman von John le Carré und "Tu veux... ou tu veux pas?", eine französiche Komödie mit Sophie Marceau. Im Eintrittspreis von Fr. 15.- sind Kaffee und Gipfeli inbegriffen - Bis bald im Rex!

Vorschau März 2015


Jugendkino
Fr 6
19:07 Uhr
Asterix im Land der Götter
7 ab 7 Jugendkino:
Asterix im Land der Götter
Asterix is back… und wie! [+/-]
Wir schreiben das Jahr 50 vor Christus: Ganz Gallien ist von den Römern besetzt… Ganz Gallien? Nein! Ein von unbeugsamen Galliern bevölkertes Dorf hört nicht auf, Widerstand zu leisten. Julius Cäsar kocht vor Wut, aber er hat einen Plan: Römische Lebensart statt pure Gewalt soll den Willen der unnachgiebigen Gallier brechen. Der Kaiser lässt neben dem Dorf eine beeindruckende Luxuswohnanlage für reiche, vergnügungssüchtige Römer bauen: Das Land der Götter. Können unsere gallischen Freunde der Gewinnsucht und dem römischen Wohlstand widerstehen?
Sprache: DeutschAlter: K/10Dauer: 85 Min.Trailer

Konzert
Sa 7
20:15 Uhr
Larry's Blues Band
"Nothing but the Blues"
Blues aus dem Zürcher Oberland - vom Feinsten! [+/-]
Wer gelebt hat, kennt den Blues. Und Bluesdoctor Larry Schmuki, ein Urgestein der Schweizer Blues-Scene hat gelebt. Seit 40 Jahren zieht unser Bluesdoctor durchs Land. Schmuki hat den Blues im Griff und im Blut und bringt ihn gekonnt bis in die Finger. Sein unverkennbares, virtuoses und gefühlvolles Gitarrenspiel begeistert immer wieder von Neuem. In der Schweiz gibt es nicht viele Musiker, die für den Inbegriff des Blues stehen.

Larry Schmuki, Guitar & Vocal
Markus Fritzsche, Bass & Vocal
Beat Aschwanden, Drums
Fr. 35.- / 25.- Rexmitglieder
Reservation

Kindertheater
So 8
11:00 Uhr
Der Kleine Prinz
Manfred Künster
Der Kleine Prinz
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar [+/-]
"Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es Dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache.Du allein wirst Sterne haben, die lachen können." Die Erwachsenen beschäftigen sich viel zu viel mit sich selbst. Sie jagen Dingen nach, die nicht so wichtig sind und leben von und mit Äußerlichkeiten. Der kleine Prinz kann das sagen, denn er lernt viele Menschentypen kennen. Der kleine Prinz wohnt eigentlich auf einem winzigen Planeten. Dort wächst auch eine Rose, die der kleine Prinz hegt und pflegt. Wegen eines Missverständnisses verlässt er seinen Planeten und reist über einige andere kleine Planeten auf die Erde. In der Wüste trifft er auf einen Piloten, der dort mit seinem Flugzeug abgestürzt ist. Auch begegnet er einem Fuchs, der ihn bittet, ihn zu zähmen. Dadurch merkt der kleine Prinz, dass er seine Rose liebt und wieder zu ihr zurück will. Wie sagt der Fuchs: „Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“
Sprache: DeutschAlter: ab 6-99 Jahren
15.- / 12.- (Rexmitglieder)
Reservation

Film
Di 10
20:15 Uhr
Mi 11
20:15 Uhr
Wild Tales - Relatos salvajes
 
Wild Tales - Relatos salvajes
Jeder dreht mal durch – bitterböse argentinische Komödie [+/-]
Die Passagiere in einem Flugzeug stellen fest, dass sie alle die gleiche Person kennen. Eine Kellnerin mischt Gift in das Essen eines Gastes. Zwei Autofahrer führen auf einer einsamen Strasse einen Krieg ohne Gnade. Ein Sprengstoffexperte wehrt sich gegen die Verwaltungsschikanen. Ein Kapitalist besticht einen Gärtner, um ein Verbrechen auf sich zu nehmen. Eine schicke Hochzeit wird zu einem Mordspiel. Inspiriert von Tarantino, Almodóvar und den Coen-Brothers, überzeugt das argentinische Regietalent Damián Szifron mit seiner bitterbösen Komödie. Mit einer ordentlichen Portion schwarzem Humor gepfeffert, mischt er die Genres auf eine explosive Weise auf.
Sprache: OV/dAlter: J/14Dauer: 122 Min.Trailer

Film
Do 12
19:45 Uhr
Durak
Film im Gespräch (mit Hans Peter Bernet):
Durak
Das brandneue russische Werk mit hervorragenden Darstellern von Yury Bykov [+/-]
Dima Nikitin ist ein grundehrlicher Mensch, dem die Gerechtigkeit alles bedeutet. Er lebt mit seiner Familie und seinen Eltern in einer armseligen Wohnung in einer russischen Kleinstadt. Eines Nachts entdeckt er auf einem Rundgang einen grossen Riss, der sich durch die ganze Fassade eines riesigen Wohnheims zieht, in dem 800 Randständige und Alkoholiker wohnen. Im Innern des Hauses entdeckt er überall geplatzte Leitungen. Die Bewohner sind in höchster Gefahr. Er hat aber keine Kompetenz, die Menschen zu evakuieren. Noch in der gleichen Nacht macht er sich auf die Suche nach den Verantwortlichen und trifft sie an einer ausgelassen Geburtstagsfeier in der Stadt. Ist Dima Nikitin verrückt? Ist er ein Idiot, der sich alleine gegen die alles beherrschende Korruption der Baulobby stellen will.
Sprache: OV/dAlter: EDauer: 116 Min.Trailer

Film
So 15
11:00 Uhr
Tu veux... ou tu veux pas?
Sonntags-Matinée:
Tu veux... ou tu veux pas?
Umwerfende Komödie mit Sophie Marceau, Patrick Bruel und Sylvie Vartan [+/-]
Lambert, geläuterter Sexsüchtiger, versucht ein besseres Leben zu beginnen, indem er ausgerechnet Eheberater wird. Als er nach mehreren Monaten der Abstinenz eine Assistentin einstellt, kompliziert sich die Situation, denn mit ihrer Frivolität wird die verführerische Judith seine Vorsätze sehr schnell hart auf die Probe stellen.
Sprache: F/dDauer: 87 Min.Trailer

Film
Di 17
20:15 Uhr
Mi 18
20:15 Uhr
The Imitation Game
 
The Imitation Game
Regisseur Morten Tyldum vereint die grossartigen Darsteller Cumberbatch und Knightley [+/-]
Der brillante Mathematiker Alan Turing soll sein Land retten und mit ihm die halbe Welt! Dazu muss er die Verschlüsselungsmaschine Enigma decodieren, mit der sich die deutsche Wehrmacht verständigt. Trotz anhaltender Konflikte mit seinen Kollegen und Vorgesetzten gelingt ihm die als unlösbar gehaltene Aufgabe, die den 2. Weltkrieg um mindestens zwei Jahre verkürzt. Turing selbst wird trotz seiner Verdienste schändlich behandelt – seiner homosexuellen Neigungen wegen, die im damaligen Grossbritannien noch mit Gefängnis bestraft wurden.
Sprache: E/dfAlter: J/12Dauer: 114 Min.Trailer

Konzert
Sa 21
20:15 Uhr
Famiglia Rossi
 
Famiglia Rossi
Spaghettiwesternblues mit einem Schuss Grappa [+/-]
Kurz zuvor sah man noch die Sonne im Hafen von Portofino im Meer versinken und auf einmal steht man mitten auf der staubigen Strasse von Dodge City zur Goldgräberzeit. Eine geballte Ladung Amore mit viel Energie, Charme und Lebenslust brandet dem Publikum entgegen: Famiglia Rossi steht auf der Bühne. Zu den schmachtvollen Klängen ihres Schifferklaviers, den rumpligen Beats ihres Schlagwerkes, den brummligen Tönen des Kontrabasses sowie dem verzehrten Sound der Gitarre schmettern die zwei Brüder, ihre Schwester und deren Cousine mit kraftvollen Stimmen die immer wiederkehrenden Geschichten von Abenteuerlust, Fernweh und verlorener Liebe. Die Rossis nehmen das Publikum mit auf ihre Tagtraumreise und wecken emozioni nach längst vergangenen Tagen, als die gelati noch molto buonissimo waren und die Westernhelden auf der richtigen Seite des Gesetzes standen. Sprache und Musikstil wechseln locker von Italienisch zu Englisch, von canti populari zu Spaghettiwesternblues. Seit 2006 donnert la Famiglia mit ihrem Fiat Panda quer durch Schweiz und Teile Deutschlands, um den Menschen das Träumen wieder näherzubringen. Spielten die Rossis anfänglich die Perlen aus Mammas Plattensammlung – die alten Meister Celentano, Carosone, Buscaglione und wie sie alle hiessen – so schreiben sie jetzt vorwiegend eigene canzoni. Und wenn dann die Bühnenlichter ausgegangen und die letzten Klänge verklungen sind, bleibt immer noch der profumo der grossen weiten Welt und die gelati sind wieder molto molto buoni und das Leben ist schön. Viva la Famiglia - viva la musica - viva l’amore!
Fr. 35.- / 25.- Rexmitglieder
Reservation

Film
Di 24
20:15 Uhr
Mi 25
20:15 Uhr
Wild
 
Wild
Reese Witherspoon glänzt als engagierte Hauptdarstellerin! [+/-]
Als ihre geliebte Mutter plötzlich an Krebs stirbt, versumpft die Tochter in der Drogen- und Sexsucht. Allein, geschieden, verzweifelt, fasst sie den Entschluss, zwecks Katharsis auf eine schier selbstmörderische Wanderung zu gehen: Von der mexikanischen bis zu kanadischen Grenze ihrer Heimat – läppische 4240 Kilometer. Ein weiterer Selbstfindungs-Wanderfilm, diesmal nach einer wahren Geschichte vom Regisseur Jean-Marc Vallée (Dallas Buyers Club) in Szene gesetzt.
Sprache: E/dfAlter: J/14Dauer: 115 Min.Trailer

Konzert
Sa 28
20:15 Uhr
Vendaval begeistert mit brasilianischer Musik
Brasil-Konzert
Vendaval begeistert mit brasilianischer Musik
Samba, Bossa Nova, Forro, MPB, Brasil-Funk etc. [+/-]
Die Geschichte der brasilianischen Musik ist voll von Musikern, die bekannte, populäre Songs gespielt und sich so zu Eigen gemacht haben. Vendaval spielt neben bekannten Musikstilen wie Samba oder Bossa Nova auch jüngere brasilianische Musik wie Forro, MPB, Brasil-Funk und einige englische Songs. Die vier Bandmitglieder verfügen über reichhaltige Erfahrung in vielen Musikbereichen. Mit dieser spannenden, gekonnten Mischung begeistert Vendaval ihr Publikum. Ein wunderschöner Abend mit exzellenter, leidenschaftlicher lateinamerikanischer Musik wartet auf Sie! Bandmitglieder: Thomas (Bass): Sein grooviges, virtuoses Spiel entwickelt einen treibenden Fluss zwischen Schlagzeug und Harmonie Michael (Drum): Absolvent der ZHDK und ein echter Fels mit einem Gehör für kleine Finessen, jede musikalische Kapriole wird noch verstärkt und hervorgehoben Renato (Gesang und Gitarre): Mit seiner gefühlvollen Stimme und seiner Gitarre wird stets der Entertainer im Zentrum Lorenz (Saxophon und Querflöte): Ein Multi-Instrumentalist der im richtigen Moment den Freiraum nutzt und so den Gesamtsound der Band perfekt abrundet
Fr. 35.- / 25.- Rexmitglieder
Reservation

Konzert
So 29
11:00 Uhr
CELLOLITE – Zwei Celli beim Vorspiel
Duo Calva
CELLOLITE – Zwei Celli beim Vorspiel
[+/-]
Es gibt für einen Musiker keinen stressigeren Moment, als wenn er zum Wettkampf um eine rare Orchesterstelle antreten muss. Solange er seine Konkurrenten nicht kennt, ist die Situation knapp auszuhalten. Wenn da aber plötzlich ein alter Freund auftaucht, der es auf denselben Job abgesehen hat, dann wird aus dem Vorspiel zweier Celli schnell einmal ein erbarmungsloses Duell. In ihrem erfolgreichen ersten Programm „Heute Abend: Zauberflöte!" haben Alain Schudel und Daniel Schaerer gemeinsam Mozarts Oper auf Cellogrösse eingedampft. Im neuen Opus treten sie zum Wettstreit gegeneinander an und ziehen alle musikalischen Register, um die Jury von ihrer eigenen Qualität zu überzeugen. Die beiden Cellisten kämpfen sich virtuos durch den Dschungel klassischer Melodien, verirren sich in den Weiten der russischen Seele, versuchen sich in indischer Meditation und schrecken selbst vor himmlischer Hilfe nicht zurück. Wer die Stelle am Schluss kriegt, sei hier nicht verraten. Mit Sicherheit aber wird das Vorspiel der beiden Celli die Besucher zu mehrfachen musikalischen und humoristischen Höhepunkten führen.
Fr. 25.- / 20.- (Mitglieder)
Reservation

Seniorenfilm
Mo 30
14:00 Uhr
Verstehen Sie die Béliers?
 
Verstehen Sie die Béliers?
Zum Weinen vor Lachen, zum Heulen ergreifend [+/-]
Mit Ausnahme der 16jährigen Paula ist die ganze Familie Bélier taub. Als Übersetzerin ist Paula für ihre Familie im Alltag auf dem Bauernhof unentbehrlich. Ihr Musiklehrer legt ihr nahe, aus ihrem Talent für Gesang etwas zu machen. Sie beschliesst, an einem Gesangswettbewerb von Radio France teilzunehmen. Eine Entscheidung, die ihr ermöglicht, den Schritt in die Unabhängigkeit zu wagen, sie aber gleichzeitig in einen Konflikt zwischen persönlichem Lebenstraum und Verantwortung für die Familie stürzt. Ein Feel-Good-Movie, komisch und rührend zugleich!
Sprache: DeutschDauer: 105 Min.Trailer

Film
Di 31
20:15 Uhr
Difret
 
Difret
Das Drama aus Äthiopien erhielt den Publikumspreis an der Berlinale 2014 [+/-]
In Äthiopien wird ein 14jähriges Mädchen auf dem Schulweg entführt. So will es ein alter Brauch der Zwangsheirat. Dem Mädchen aber gelingt die Flucht, indem es ihren Entführer tötet. Das Mädchen wird wegen Mordes angeklagt und von einer jungen, auf Frauenrecht spezialisierten Anwältin verteidigt. Zwischen überlieferter Zwangsheirat und moderner Justiz, zwei Aspekte der äthiopischen Gesellschaft treffen im Gerichtssaal aufeinander.
Sprache: OV/dAlter: J/14Dauer: 99 Min.Trailer

 

Vorschau April 2015


Film
Mi 1
20:15 Uhr
Difret
 
Difret
Das Drama aus Äthiopien erhielt den Publikumspreis an der Berlinale 2014 [+/-]
In Äthiopien wird ein 14jähriges Mädchen auf dem Schulweg entführt. So will es ein alter Brauch der Zwangsheirat. Dem Mädchen aber gelingt die Flucht, indem es ihren Entführer tötet. Das Mädchen wird wegen Mordes angeklagt und von einer jungen, auf Frauenrecht spezialisierten Anwältin verteidigt. Zwischen überlieferter Zwangsheirat und moderner Justiz, zwei Aspekte der äthiopischen Gesellschaft treffen im Gerichtssaal aufeinander.
Sprache: OV/dAlter: J/14Dauer: 99 Min.Trailer

Film
Di 7
20:15 Uhr
Mi 8
20:15 Uhr
La Famille Bélier
 
La Famille Bélier
Zum Weinen vor Lachen, zum Heulen ergreifend [+/-]
Mit Ausnahme der 16jährigen Paula ist die ganze Familie Bélier taub. Als Übersetzerin ist Paula für ihre Familie im Alltag auf dem Bauernhof unentbehrlich. Ihr Musiklehrer legt ihr nahe, aus ihrem Talent für Gesang etwas zu machen. Sie beschliesst, an einem Gesangswettbewerb von Radio France teilzunehmen. Eine Entscheidung, die ihr ermöglicht, den Schritt in die Unabhängigkeit zu wagen, sie aber gleichzeitig in einen Konflikt zwischen persönlichem Lebenstraum und Verantwortung für die Familie stürzt. Ein Feel-good-Movie, komisch und rührend zugleich!
Sprache: F/dDauer: 105 Min.

Jugendkino
Fr 10
19:07 Uhr
Shaun das Schaf - Der Film
7 ab 7 Jungendkino:
Shaun das Schaf - Der Film
Die Weichen für ein neues heldenhaftes Abenteuer sind gestellt [+/-]
Shaun treibt mal wieder gehörigen Unfug, worauf es den Bauern ungewollt in die Grossstadt verschlägt. Sofort machen sich Shaun und seine Herde zusammen mit Hund Blitzer auf den Weg, um den Bauern zu retten. Eine Geschichte darüber, dass wir manchmal das Wichtigste im Leben vergessen: Die Dinge, die wir haben, und die Menschen, die wir lieben, zu schätzen.
Sprache: DeutschAlter: K/10Dauer: 82 Min.Trailer

Film
Di 14
20:15 Uhr
Mi 15
20:15 Uhr
Samba
 
Samba
Ein Weg zum Glücklichsein, zwischen Humor und Emotion! [+/-]
Samba, ein Senegalese, seit zehn Jahren in Frankreich, lebt von miserablen Gelegenheitsjobs. Alice, eine leitende Angestellte, leidet unter Burnout. Während er auf alle möglichen Arten zu einer Aufenthaltsbewilligung kommen will, versucht sie sich durch Freiwilligenarbeit in einem Verein neu zu finden. Beide wollen aus ihrer prekären Lage ausbrechen, bis sich ihre Wege kreuzen.
Sprache: F/dAlter: J/12Dauer: 120 Min.Trailer

Theater
Do 16
20:00 Uhr
Fr 17
20:00 Uhr
Sa 18
20:00 Uhr
So 19
14:00 Uhr
Gschpässigi Lüüt
Theatergruppe Auslikon-Balm:
Gschpässigi Lüüt
Eine etwas sonderbare Dame - Komödie in fünf Bildern von John Patrick [+/-]
Die Mitglieder der Familie Wildmann (Edith, Witwe von Jonathan Wildmann, "reich wie Onassis", und ihre Stiefkinder Titus, Ständerat, Samuel, Oberrichter, und Lilybell, bekannt aus Film, TV und Regenbogenpresse) bringen Unruhe in den beschaulichen Alltag der psychiatrischen Privatklinik "Villa Waldfrieden". Witzige Komödie mit turbulenten Szenen, berührenden Momenten und viel Lebensweisheit.
Deutsch von Joseph Glücksmann
Dialektbearbeitung: Remise Bühni Jegenstorf und Theatergruppe Auslikon-Balm
Fr. 18.- / Rex Fr. 12.- / Kinder Fr. 9.-

Film
Di 21
20:15 Uhr
Mi 22
20:15 Uhr
Whiplash
 
Whiplash
Ein Genie ist nur dann ein Genie, wenn man es mit jedem Mittel dazu zwingt, eins zu sein... [+/-]
...egal, ob durch Mobbing, Beleidigungen, Terrorisierung oder Missbrauch! Terrence Fletcher ist Jazz-Musiker und Lehrer an der renommiertesten Musikschule des Landes. Von seinen Schülern erwartet er Disziplin und totale Hingabe. Gnadenlos drängt er die talentiertesten Schüler zu Höchstleistungen, spielt sie gegeneinander aus, beleidigt sie und lässt sie die Takte bis zur totalen Erschöpfung wiederholen. Andrew, seine letzte Entdeckung ist ein naiver, ehrgeiziger Teenager, der sich bis zum Aeussersten treiben lässt.
Sprache: E/dfAlter: J/12Dauer: 105 Min.Trailer

Theater
Do 23
20:00 Uhr
Fr 24
20:00 Uhr
Sa 25
20:00 Uhr
Gschpässigi Lüüt
Theatergruppe Auslikon-Balm:
Gschpässigi Lüüt
Eine etwas sonderbare Dame - Komödie in fünf Bildern von John Patrick [+/-]
Die Mitglieder der Familie Wildmann (Edith, Witwe von Jonathan Wildmann, "reich wie Onassis", und ihre Stiefkinder Titus, Ständerat, Samuel, Oberrichter, und Lilybell, bekannt aus Film, TV und Regenbogenpresse) bringen Unruhe in den beschaulichen Alltag der psychiatrischen Privatklinik "Villa Waldfrieden". Witzige Komödie mit turbulenten Szenen, berührenden Momenten und viel Lebensweisheit.
Deutsch von Joseph Glücksmann
Dialektbearbeitung: Remise Bühni Jegenstorf und Theatergruppe Auslikon-Balm
Fr. 18.- / Rex Fr. 12.- / Kinder Fr. 9.-

Film
Di 28
20:15 Uhr
Mi 29
20:15 Uhr
Conducta
 
Conducta
Kubanisches Kino vom Feinsten. Ein Renner in den Kinos der Karibikinsel [+/-]
Chala und Carmela sind ein ungleiches Paar und halten doch zusammen durch dick und dünn. Er ist ein gerissener Junge, der gerne durch vorwitzige Sprüche glänzt und riskante Wetten abschliesst. Sie ist seine Lehrerin, die schon seit den Tagen der Revolution mit Herzblut amtet. Jetzt steht sie kurz vor der Pensionierung und lehnt sich gegen absurde bürokratische Beschlüsse ebenso auf wie gegen den Wertezerfall, der die aufgeriebene Gesellschaft ergriffen hat.
Sprache: Sp/dfDauer: 108 MIn.Trailer

 

Vorschau Mai 2015


Theater
Sa 2
20:15 Uhr
HOHE STIRNEN mit Pedro Lenz und Patrik Neuhaus - musikalische Lesungen
"I bi meh aus eine"
Die bemerkenswerte Geschichte eines Emmentaler Siedlers [+/-]
Das Duo HOHE STIRNEN erzählt in seinem 5. Programm die bemerkenswerte Geschichte des Emmentaler Uhrenfabrikanten Peter Wingeier, der 1860 nach Argentinien flüchtete und dort im wahrsten Sinne des Wortes ein anderer wurde. Jenseits des Atlantiks nahm Wingeier die Identität eines verstorbenen Landsmanns an. Fortan praktizierte er unter dem Namen Teophil Romang erfolgreich als Hausarzt. Pedro Lenz (Text) und Patrik Neuhaus (Piano) verschmelzen in ihrem Programm Literatur, Musik und historische Fakten zu einem atmosphärisch dichten Programm, immer getreu dem Motto von Wingeier/Romang: «Für die Wahrheit ist das Leben zu vielschichtig».
35.- / 25.- Rexmitglieder
Reservation